Flüchtlingskinder willkommen heißen  

 

Flüchtlingskinder willkommen heißen

 

Ab Herbst 2015 soll es in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) in Ellwangen eine regelmäßige Kinderbetreuung in der Stadt geben. Dabei können die Flüchtlingsfamilien und die Bewohner der Stadt Ellwangen sich auf unkomplizierte Art und Weise begegnen und eventuelle Vorurteile abgebaut werden.

Viele Bewohner der Stadt Ellwangen wollen sich für Flüchtlinge und vor allem für Flüchtlingsfamilien engagieren. Sie möchten zeigen, dass sie hier willkommen sind und nichts zu befürchten haben. Doch fällt es manchen Bewohnern schwer, auf das Gelände der LEA zu gehen. Hat man doch schlimme Dinge über die Zustände dort gehört. Um diesen Unsicherheiten und der räumlichen Enge in der LEA in Ellwangen zu entgehen, plant das Team der Caritas, die Räumlichkeiten der Kirchengemeinden in Ellwangen Stadt zu nutzen und dort mit Ehrenamtlichen Angebote für Flüchtlingskinder und –Familien aufzubauen.
 

Dafür ist die Unterstützung durch Ehrenamtliche dringend notwendig. Diese begleiten die Kinder und Familien mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt oder leisten selbst den Fahrdienst. Doch auch für diesen Fahrdienst fallen Kosten z.B. für die Fahrkarten an.

Für Bastelaktionen braucht es jede Menge Bastelmaterial, mit dem die Kleinen je nach Saison Blumen, Laternen oder Sterne basteln können. Es fehlt bisher auch an Scheren, Kleber, Stiften oder Anspitzern.
Die Frauen stricken unheimlich gerne. Wolle wird meist gespendet, aber es müssen Strick- und Häkelnadeln gekauft werden. Für gespendete Nähmaschinen werden Fäden und Stecknadeln benötigt.
Für Koch- und Backaktionen braucht es einfache Zutaten, die gekauft werden müssen.
Aber auch für Draußenaktionen im Herbst und Winter sind für die Kinder Gummistiefel und Regenjacken dringend von Nöten.
Was viele Ehrenamtliche bereits in der LEA in Ellwangen erleben, nämlich Wunderbares, im Miteinander mit Menschen, die froh sind um jede gute und friedliche Begegnung, das soll mit dieser Aktion in die Stadt getragen werden. Mit guter Organisation, Material und ausreichend finanzieller Mittel kann so eine positive Willkommenskultur geschaffen werden.

 

 

Weitere Projekte finden Sie in unserer Projektübersicht .

Weitere Infos zum Thema »Spendenprojektbörse«